lichttransfer, büro für lichtplanung, wurde 2006 von Katrin Söncksen gegründet.

Vita Katrin Söncksen
   
Lichtplanung  
2006–2018
Lichtplanung für verschiedene Projekte
(u.a. KA300-Pavillon Karlsruhe, Sonnenhof Jena, Lazika Pier, Germanisches Nationalmuseum, Fränkische Galerie Kronach, Gedenkstätte Sachsenhausen, Händel-Haus Halle, Ausstellung LEVEL GREEN, Autostadt,  Deutsches Museum München, Keltenmuseum am Glauberg, Albrechtsburg Meissen) – siehe Projekte
2007 Gründung LICHTBERLIN GbR und Umsetzung der LICHTBERLIN 2007 
2006 Gründung lichttransfer, büro für lichtplanung
2004–2005 Projektleiterin im Büro Kardorff Ingenieure Lichtplanung, unter anderem:
Wiederaufbau Neues Museum, Berlin E-Werk, Berlin Lenbachgärten, München
2000–2003 Projektleiterin im Berliner Büro Licht Kunst Licht GmbH, unter anderem:
Alte Nationalgalerie, Berlin Altes Museum, Berlin, Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek, Weimar
1988–1998 Lichtberaterin und Lichtplanerin bei Carl Prediger GmbH, Bremen
   
Architektur

1999–2000 Architektin bei Köhler Wolff + Partner, Berlin
1998–1999 Architektin bei Andreas Schneider Architekten, Bremen
   
Ausbildung  
1993–1998 Studium der Architektur, FH Bremen
1985–1988 Lichtstudio am Goetheplatz, Bremen